Grenzgänger

Willkommen Grenzgänger!

Niederländer lieben Tulpen und Käse, bauen Windmühlen und Deiche. Deutsche lieben Geranien und Sauerkraut, bauen Industrieanlagen und Autos. Und im Fußball sind beide Länder Lieblingsfeinde. Alles ganz einfach - oder nicht?

Habt ihr euch schon einmal gefragt, was ein Nationenbild prägt, wo Stereotype ihre Wurzeln haben und warum sie so attraktiv sind? Welche Rolle spielen moderne Medien, worauf muss in der interkulturellen Kommunikation geachtet werden? Welche politischen, kulturellen und historischen Ähnlichkeiten und Unterschiede kennzeichnen das Verhältnis Deutschland-Niederlande speziell und welche generelle Bedeutung hat dabei Europa?

Am Zentrum für Niederlande-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und seiner Partneruniversität in Nimwegen habt ihr die Chance, zum Grenzgänger, einem Experten für grenzüberschreitende Austauschprozesse, zu werden - in Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur. Bei uns erwerbt ihr Schlüsselkompetenzen, die gezielt auf den Eintritt in den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt vorbereiten und für eine Vielzahl von Berufen qualifizieren.   

Im Jahr 2014 ist das Zentrum 25 Jahre alt geworden – das war für uns ein Grund zu feiern! Für den Auftakt der Feierlichkeiten hatte sich hoher Besuch angekündigt: Am 27. Mai 2014 besuchte uns der niederländische König Willem-Alexander gemeinsam mit seiner Frau Königin Máxima. Anlässlich des Jubiläums und des königlichen Besuchs haben wir auf einer eigenen Website alle Impressionen der Vorbereitungen und Nachberichterstattungen zu den Veranstaltungen sowie Beiträge, Videos, Bilder und O-Töne vom Geschehen vor und hinter den Kulissen veröffentlicht. Neugierig? Besucht doch unsere Jubiläumsseite www.25jahre-niederlandezentrum.de.

Video