Grenzgänger im Studium - integriertes Auslandssemester in spannenden Städten
Grenzgänger

Grenzgänger im Studium - integriertes Auslandssemester in spannenden Städten

Sowohl der Bachelor- als auch der Master-Studiengang Niederlande-Deutschland-Studien zeichnen sich insbesondere durch ihre bilaterale Ausrichtung aus. Wenn ihr euch für ein Bachelor-Studium entscheidet, absolviert ihr ein Semester an einer unserer niederländischen Partneruniversitäten (Radboud Universiteit Nijmegen, aber auch andere Unis, wie die VU Amsterdam, die Erasmus Universiteit Rotterdam oder die Universiteit Utrecht sind möglich). Das Masterprogramm ist sogar insgesamt binational angelegt: das erste Jahr studiert ihr in Nimwegen und das zweite in Münster - am Ende erhaltet ihr einen gemeinsamen deutsch-niederländischen Abschluss.

Nimwegen, auf Niederländisch Nijmegen, liegt im Osten der Niederlande in der Provinz Gelderland in der Nähe der Grenze zur deutschen Region Niederrhein. Die Stadt mit ihren 160.000 Einwohnern gilt als älteste Stadt der Niederlande, sie feierte 2005 ihr 2000jähriges Bestehen. Ebenso wie Münster ist auch Nimwegen eine richtige Studentenstadt. An der Radboud Universiteit Nijmegen, die ebenfalls zu den größten ihres Landes zählt, sind derzeit circa 17.500 Studierende in über 100 Studiengängen eingeschrieben.

Das Zentrum für Niederlande-Studien an der WWU Münster und die Abteilung Duitse Taal en Cultuur an der RU Nimwegen arbeiten seit vielen Jahren in Forschung und vor allem in der Lehre erfolgreich zusammen. Die engen Kontakte zwischen den beiden Universitäten bilden die Grundlage für den binationalen Masterstudiengang Niederlande-Deutschland-Studien: Die Stärken beider Einrichtungen haben wir zu einem konsistenten und kohärenten Studienprogramm verbunden. Wir verschränken die Lehrinhalte optimal miteinander und haben das binationale Studium perfekt organisiert, so geht weder im Bachelor - noch im Masterstudium wertvolle Studienzeit verloren. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Studierenden wo wir können - nicht nur bei der Organisation, sondern auch finanziell: das Austauschsemester im Bachelorprogramm ist durch ERASMUS finanziert und im Master fördern wir herausragende Studierende aus Mitteln des DAAD.

Impressionen

  • Impression vom Aassee
  • Münster von oben